Welche Therapien gibt es?

Doctor or Nurse Comforting Young Boy Child Patient

Zur Behandlung stehen einfache Motivationssysteme (Das Kind führt beispielsweise Tagebuch über trockene und nasse Nächte), Blasentrainings, apparative Weckmethode mit akustischen oder vibrierenden, lautlosen Signalen sowie die medikamentöse Behandlung mit Hormonen zur Verfügung, aber auch alternative Therapieformen wie Homöopathie oder Akupunktur. Manchmal ist auch eine psychotherapeutische Begleitung erforderlich.

Therapeutische Massnahmen:

  • Therapie mittels Motivation
  • Therapie mittels Blasentraining
  • Therapie mittels apparativen Methoden
  • Therapie mittels Medikamenten (Hormone)

 

Unser Fachexperte Herr Dr. König, Kinder- und Jugendarzt, spezialist für das Thema Bettnässen, beschreibt hier die verschiedenen therapeutischen Massnahmen.


Haben Sie Fragen zum Thema Bettnässen? Schreiben Sie uns. Herr Dr. König wird Ihnen alle Fragen vertraulich beantworten und wertvolle Tipps geben: blog.drynites@kcc.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (wird nicht veröffentlicht)