Tipps zum Thema Schulanfang

Der Schulanfang ist für die meisten Kinder ein grosses und wertvolles Ereignis, das mit Vorfreude erwartet wird. Für bettnässende Kinder kann dieser Moment aber auch eine nicht zu unterschätzende Herausforderung darstellen. Unsere Videobloggerin Kathrin Buholzer von Elternplanet hat Tipps und Anregungen, wie Sie Ihr Kind auf diese neue Situation und noch unbekannte Umwelt vorbereiten können.

 

Link zum Video auf Hochdeutsch:

DryNites Schweiz und Österreich YouTube Kanal

 

Beat: «Hallo zusammen. Es ist mir sehr peinlich, aber es betrifft mich als Erwachsener immer noch!!»

Beat: «Hallo zusammen. Es ist mir sehr peinlich, aber es betrifft mich als Erwachsener immer noch!! Ich hatte zwar mal einen Termin bei einem Urologen, doch man konnte nichts aussergewöhnliches feststellen. Der Minirin Nasenspray, den ich damals erhalten habe half nur bedingt. Damals war ich etwa 14 Jahre alt. Was würden Sie mir empfehlen? Ich möchte noch mal einen “Anlauf” nehmen.»

Dr. Stephan König «Lieber Beat, erst einmal ist es wichtig für Sie zu wissen, dass Sie keine Ausnahme sind. Es gibt viele Erwachsene Bettnässer, denn Blasenschwäche kann in jedem Alter vorkommen. 1% der Erwachsenen wird das Einnässen nie los. In der Schweiz sind es ungefähr 800. Aber leider ist das nächtliche Einnässen immer noch ein Tabu-Thema. Da Sie nur einmal beim Urologen waren, wäre ein Folgetermin für eventuell weitere Untersuchungen sinnvoll, nachdem die Behandlung mit Minirinspray nicht funktioniert hat. Übrigens darf der Minirinspray für die Behandlung von Bettnässen schon seit einigen Jahren nicht mehr verwendet werden. Der behandelnde Urologe kann Ihnen noch andere Therapiemöglichkeiten (andere Medikamente oder einen Weckapparat) empfehlen. Falls Sie auch tagsüber unter Blasenschwäche leiden, müsste die Abklärung auf alle Fälle noch ergänzt werden. Eine psychische Ursache Ihres Problems ist zwar selten, man muss aber auch an diese Ursache denken. In der Zwischenzeit hilft Ihnen vielleicht ein Blasentraining. Übrigens, auch für Ihr Alter gibt es Pyjamahöschen, vor allem für ein Übernachten auswärts.»

Diese Frage hat uns Beat geschickt. Wenn Sie eine Frage an unseren Experten haben, können Sie diese ganz einfach mit dem Formular “Fragen Sie den Experten” auf der rechten Seite schicken.

Sanja: «Hallo, meine Tochter ist bald acht Jahre alt und nässt sich immer noch ein…

Hallo, meine Tochter ist bald acht Jahre alt und nässt sich immer noch ein. Schlimmer ist jedoch, dass sie auch tagsüber ihre Blase nicht kontrollieren kann. Die Lehrerin spricht mich auch immer wieder darauf an. Seit sechs Monaten nimmt meine Tochter nun Minirin, doch hat sich nichts geändert und die Situation ist für sie sehr unangenehm. Wie kann ich ihr helfen, das Einnässen zumindest Tagsüber in den Griff zu bekommen?»

Dr. Stephan König: «10% der Siebenjährigen und 5% der 10 Jährigen sind noch nicht “trocken”. Ihre Tochter ist somit keine Ausnahme und braucht sich dafür auch nicht zu schämen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob ein Medikamentenwechsel Sinn macht. Ich möchte Ihnen auch empfehlen ein Blasentraining mit Ihrer Tochter auszuprobieren. Ihr Arzt kann Ihnen dazu einfache Übungen zeigen. Bei den meisten verschwindet dann das Problem automatisch mit dem Älterwerden. Für die Überbrückungszeit bieten sich die Pyjamahöschen auch für tagsüber an, vor allem da sie aussehen wie Unterhöschen. Damit sich ihre Tochter wohl fühlt, ist es auch wichtig, dass sie weiss, dass sie mit diesem Problem nicht alleine ist.»

Diese Frage hat uns Sanja geschickt. Wenn Sie eine Frage an unseren Experten haben, können Sie diese ganz einfach mit dem Formular “Fragen Sie den Experten” auf der rechten Seite schicken.

 

Wo erhalte ich weitere Informationen oder kann ich persönliche Fragen stellen?

expertenratMit Informationen und Beiträgen von Eltern einnässender Kinder und vom Bettnässen Betroffenen möchten wir Sie Unterstützen. Gerne beantworten Ihnen unsere Experten, der Kinderarzt Dr. Stephan König und die Primarlehrerin und ausgebildete Elterntrainerin Kathrin Buholzer, Ihre persönlichen Fragen. Schreiben Sie Ihre Frage einfach in das Textfeld auf der rechten Seite oder nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Und Sie selbst können Ihren eigenen Beitrag leisten indem Sie hier auf dem Blog ihre Erfahrungen zum Thema Bettnässen mit uns teilen.

Werner: «Unsere Tochter ist viereinhalb Jahre alt. Seit einem Jahr trägt sie keine Windeln mehr. In der Nacht nässt sie immer wieder mal ein…

Meistens wecken wir sie gegen Mitternacht, damit sie noch mal aufs WC geht. Wir glauben es passiert vorallem, wenn sie Baden war. Grosse Angst bereitet mir, dass unsere Tochter das Einnässen von mir geerbt haben könnte. Ich bin 45 Jahre alt und nässe heute noch manchmal ein. Diese Situation hat mein ganzes Leben in vielen Hinsichten negativ geprägt. Es bereitet mir Angst und macht mich zugleich Traurig, dass diese Situation auch sie begleiten könnte. Sollen wir noch warten, oder sollten wir schnellst möglich Hilfe aufsuchen?»

Dr. Stephan König: «Erst ab dem fünften Lebensjahr gilt ein einnässendes Kind als Bettnässer. Es besteht daher noch keine begründete Annahme, dass Ihre Tochter das Bettnässen von Ihnen geerbt hat. Damit sie trotzdem die Nächte trocken durchschlafen kann, können Sie Pyjamahöschen zur Überbrückung einsetzen. Bis zum fünften Lebensjahr ist es auch nicht dringend notwendig, dass Sie Hilfe aufsuchen. Am meisten hilft jetzt, dass Sie mit Ihrer Tochter über das nächtliche einnässen offen reden. Wenn sich Ihre Tochter nicht unwohl fühlt, muss kein Arzt aufgesucht werden. Wichtig ist, dass sich Ihre Tochter wohlfühlt und dass sie nicht das Gefühl bekommt, das nächtliche Einnässen in ihrem Alter sei ungewöhnlich oder schlimm. In vielen ähnlichen Fällen werden die Kinder spontan trocken.»

Diese Frage hat uns Werner geschickt. Wenn Sie eine Frage an unseren Experten haben, können Sie diese ganz einfach mit dem Formular “Fragen Sie den Experten” auf der rechten Seite schicken.

 

 

Die richtige Ernährung für trockene Nächte?

eating fresh fruit

Kinder, die vom Bettnässen betroffen sind, sollten abends keine grösseren Mengen and Flüssigkeit zu sich nehmen. Viele Früchte wie Orangen oder Wassermelone bestehen zu einem Grossteil aus Flüssigkeit. Auch wenn eine gesunde Ernährung und viel Obst wichtig für eine gesunde Entwicklung eines Kindes ist, sollte abends auf diese Früchte verzichtet werden.

Tipps zum Thema Schullager

Eine Landschulwoche oder ein Ferienlager sind für bettnässende Kinder eine besondere Herausforderung. Oft würden die Kinder am liebsten absagen, damit niemand merkt, dass sie in der Nacht noch nicht trocken sind.
Wie kann man eine solche Woche mit auswärts übernachten vorbereiten? Worauf sollte man achten und wie kann man den Kindern die Angst davor nehmen?
Unsere Videobloggerin Kathrin Buholzer von Elternplanet hat Tipps und Anregungen für Sie:

Link zum Video auf Hochdeutsch:

DryNites Schweiz und Österreich YouTube Kanal

Nadia: «Er schrie so lange bis er pinkelte. Das hörte zum Glück wieder auf, dafür ist er nachts nicht mehr trocken. Wie können wir ihm helfen?»

«Hallo, unser Sohn wird im Juli 6 Jahre alt. Er war mit 3 Jahren tagsüber und mit 4 Jahren auch nachts trocken und ging in der Nacht öfters alleine auf die Toilette. Ein gutes halbes Jahr später fing das Schlafwandeln an. Ich führte ihn dann immer auf die Toilette zum pinkeln und wieder ins Bett wo er weiterschlief. Irgendwann fing er an, Schränke zu öffnen und rein zu pinkeln wenn wir nicht schnell genug waren. Dann fing er an, im Schlaf laut zu schreien wenn er nicht schlafwandelte. Er schrie so lange bis er pinkelte. Das hörte zum Glück wieder auf, dafür ist er nachts nicht mehr trocken. Für ihn ist es ein Problem, da er ohne Windel sein möchte. Wie können wir ihm helfen?»

Weiter lesen