Andrea: «Mein Kind will nicht ins Skilager, weil es Angst hat, entdeckt zu werden, soll ich es zuhause behalten?»

Dr. König: «Eine der grössten Ängste von bettnässenden Kindern ist es, von anderen Kindern entdeckt zu werden. Das wäre ein sehr peinlicher Moment und könnte womöglich Hänseleien nach sich ziehen. Als Eltern ist es daher wichtig, mit dem Kind mögliche Lösungen zu finden, denn diese gibt es. Ziehen Sie im Falle von externen Übernachtungen wie einem Skilager das Lehrpersonal oder die Skilagerbetreuung mit ein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, damit ihr Kind am Skilager teilnehmen kann, ohne dass es dabei als Bettnässer entdeckt werden muss. So kann die Lehrperson das Kind vor dem Schlafengehen an den letzten Toilettengang und die Pyjamahöschen erinnern. Die Höschen sehen wie normale Unterhosen aus und halten das Bett trocken. Am Morgen überprüft die Lehrperson, ob das Bett auch wirklich trocken geblieben ist und lässt mögliche nasse Laken oder Pyjamahöschen verschwinden, bevor es die anderen Kinder merken können. Auch wenn die anderen Kinder etwas entdecken, ist es wichtig, dass die Lehrperson darauf vorbereitet ist und wenn nötig ein aufklärendes Gespräch mit den Kindern führt, um Hänseleien vorzubeugen. In der Regel, wenn alle verantwortlichen Personen und das Kind in die Vorbereitung miteinbezogen sind, sollte nichts passieren und das Kind kann ein schönes Skilager mit Freunden und viel Spass erleben. Bestrafen Sie es aber nicht, mit einem Fernbleiben von wichtigen Erfahrungen wie einem Skilager.

Lesen Sie dazu auch unseren Wissensbeitrag zum Thema oder den Erfahrungsbericht einer Lehrerin. »

Bettnässen ist nicht gleich Blasenentzündung

happy family

Das Symptom Bettnässen kann schnell mal mit Blasenentzündung verwechselt werden, obschon es sich hierbei um zwei verschiedene Probleme handelt: Blasenentzündungen treten vorwiegend bei Erwachsenen und hauptsächlich bei Frauen auf. Die Infektionskrankheit hat in den meisten Fällen eine Bakterielle Ursache, die sich bei den Frauen aufgrund der kürzeren Harnröhre schnell verbreiten kann. Die Erreger stammen meist aus dem Darm und lösen die Infektion in den unteren Harnwegen aus. Beschleuniger können Kälte, ein durch Stress geschwächtes Immunsystem oder aufgrund von Geschlechtsverkehr gereizte Schleimhäute sein. Das Resultat sind Symptome wie ein starker Harndrang, häufige und erschwerte wie auch schmerzhafte Harnentleerung, die bei einer schweren Ausprägung zu Blut vermischtem Urin führen können. Fast jede zweite Frau kennt das Problem, da geschätzt 50 Prozent der Frauen einmal im Leben eine Blasenentzündung haben. Bei Männern kann die Infektionskrankheit vor allem im Kindes- oder im höheren Alter auftreten.

Weiter lesen

Wärme hilft Ihrem Kind, trocken zu bleiben

Kind hält Wärmflasche zwischen den Füssen

Im Winter, wenn es kalt ist und die Temperaturen schon mal unter Null fallen können, ist es wichtig, dass Ihr Kind nachts genug warm hat. Dies gilt natürlich ganz generell, für bettnässende Kinder hilft Wärme aber vor allem auch, die Wahrscheinlichkeit eines Einnässens einzudämmen. Denn das Gefühl von Kälte kann den Harndrang erhöhen oder einen spontanen Urinabgang auslösen. Wärme fördert dagegen die Kontrolle über den Schliessmuskel, der ein Einnässen verhindern soll.

Weiter lesen

Weckapparat zur Überbrückung zum Trocken werden mieten

children in the winter

Der Weckapparat hat schon vielen Betroffenen geholfen, mit dem Bettnässen umzugehen und die Kontrolle zu konditionieren. Die Krankenkasse beteiligt sich übrigens ab dem 5. Lebensjahr an den Kosten des Weckgerätes. Dies gilt jedoch nur für den Fall, dass Sie den Apparat mieten und Sie eine ärztliche Verordnung haben.

Auch auswärts ein trockenes Bett

Brothers

Die meisten verbringen die Festtage im grösseren Kreis der Familie. Das kann auch einen auswärtigen Schlafplatz bedeuten. Diese Situation kann für bettnässende Kinder oder Jugendliche bereits eine Herausforderung darstellen. Damit sich das Kind oder die vom Bettnässen betroffene Person trotzdem wohl fühlt, können einige Vorkehrungen getroffen werden. So kann zum Beispiel eine Gummimate und für den Fall sogar noch ein Frotteetuch über das Laken abhilfe schaffen. So bleibt das Laken so trocken wie möglich. Damit man als Eltern kein schlechtes Gewissen hat, kann man auch sein eigenes Bettzeug mitbringen. Damit die anderen Familienmitglieder oder Freunde nichts merken, können auch Pyjamahöschen eingesetzt werden. Sollte Ihr Kind das Bett mit anderen teilen, können Sie es vor den anderen wecken, damit alles rechtzeitig verräumt werden kann.

Für die Feiertage

Die Feiertage stehen vor der Tür und somit auch die Möglichkeit, ein bisschen auszuspannen oder auch mal bei den Grosseltern, bei Gotte und Götti oder bei Verwandten zu übernachten. Wenn Kinder Bettnässer sind, ist die Überwindung, sie an einem anderen Ort schlafen zu lassen, meistens recht gross.

Soll man es bleiben lassen? Oder doch einfach mal versuchen? Wie kann man sie am besten darauf vorbereiten?

Ein paar Tipps und Anregungen dazu, findet ihr in diesem Video.

 

Link zum Video auf Hochdeutsch:

DryNites Schweiz und Österreich YouTube Kanal

«Da ich noch jede Nacht ins Bett mache, kann ich bei keinen Schulausflügen oder Pyjamaparties meiner Freunde mitmachen.»

Viele vom Bettnässen Betroffenen schränken ihre sozialen Kontakte ein, damit niemand etwas über ihr Problem erfährt. So lassen einzelne Schulkinder oder Jugendliche Klassenfahrten oder Übernachtungen bei Freunden aus. Das muss nicht sein. Damit dieser doch sehr wichtige Lebensbestandteil nicht eingeschränkt werden muss, ist es wichtig, dass man lernt mit dem Problem umzugehen und sich entsprechend vorzubereiten, zum Beispiel mit Bettunterlagen oder Pyjamahöschen.

Blasentraining für eine bessere Kontrolle

Ein Blasentraining kann helfen, Kontrolle über die Blase zu gewinnen.

adolescent endormi

Blasentrainings werden in der Regel von erfahrenen Pädagogen sowie Psychologen angeboten und begleitet. Dabei lernt das Kind mit gezielten Übungen den Harndrang zu kontrollieren. Unterstützend kann auch ein Kalender eingesetzt werden. Das Blasentraining kann beim Übergang zum Trockenwerden helfen.